Das Projekt "FÜRS LEBEN LERNEN" richtet sich an Flüchtlingsfamilien aus den Übergangseinrichtungen in Bremerhaven. Wir bieten eine ganzheitliche Unterstützung der Familien an, die auf 5 Modulen basiert.

Ziele des Projekts sind die Verbesserung der individuellen, der familiären und allgemeinen sozialen Strukturen in den Übergangseinrichtungen für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Wir wollen durch Hilfe zur Selbsthilfe eine Verbesserung der Orientierungsfähigkeit, des Selbstwertgefühls, der kommunikativen und sozialen Kompetenzen und des Schulerfolgs der Kinder erreichen.

Modul 1: "Deutsch für Erwachsene" Gezielte Vermittlung elementarer    Deutschkenntnisse während der Schulbesuchszeit der Kinder, die die Alltagsbewältigungskompetenz verbessern.

Modul 2: "Erziehungsberatung" Bedarfsgerechte Hilfe für Eltern bei der Wahrnehmung ihrer elterlichen Pflichten, regelmäßige Unterstützungs- und Begleitungsangebote z.B. zu Elterngesprächen in der Schule.

Modul 3: "Elterninformation" Stärkung der Handlungs- und Erziehungskompetenz durch Information über wichtige Fakten und Zusammenhänge der deutschen Kultur und ihren Institutionen, über die Wichtigkeit einer sinnvollen Erziehung und gesundheitlicher Prävention.

Modul 4: "Schülerförderung" Flüchtlingskinder lernen in Arbeitsgruppen schwerpunktmäßig Deutsch, um ihnen zu einem befriedigendem Schulerfolg zu verhelfen.

Modul 5: "Exkursionen" bringen den Flüchtlingen die fremde Kultur nahe und dienen der Orientierung in der Stadt auch in Bezug auf wichtige kommunale Einrichtungen sowie der Möglichkeiten der Freizeitgestaltung mit und für Kinder und Jugendliche.



Ansprechpartner:


Jens Osieka

Jessica Schumacher

unsere Adresse

Pädagogisches Zentrum e.V.
Elbinger Platz 1, 27570 Bremerhaven,
3. Stock
, Zimmer 307

 


Tel: 0471-9584 5498

E-Mail : Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Zurück