Ziel des Projekts:

Verbesserung der mündlichen und schriftlichen Deutschsprachkompetenz für eine gelungene Kommunikation aller ausländischen Ärzte mit Kollegen und Patienten sowie eine gezielte Vorbereitung auf die C1-Fachsprachen- und die Gleichwertigkeitsprüfung (für Ärzte aus Nicht-EU-Staaten) durch die Vermittlung prüfungsrelevanten Fachwissens.

Zielgruppe:

Ausländisches Ärztepersonal der drei AMEOS-Kliniken (Bremerhaven und Debstedt) sowie andere beschäftigte und noch nicht beschäftigte ausländische Ärzte aus Bremerhaven und Bremen.

Kurzbeschreibung:

Aufgrund des Ärztemangels werden in der Bundesrepublik zunehmend ausländische Ärztinnen und Ärzte mit Abschlüssen aus dem Nicht-EU Ausland angestellt. Oftmals erhalten sie je nach Bundesland eine zeitlich begrenzte Berufserlaubnis, die für maximal zwei Jahre ausgestellt wird. Um ihre ärztliche Tätigkeit weiter ausüben zu dürfen und die deutsche Approbation erlangen zu können, wird die erfolgreiche Teilnahme an einer Gleichwertigkeitsprüfung, die maximal zwei Mal wiederholt werden darf, vorausgesetzt. Anhand der Prüfung muss nachgewiesen werden, dass der/die zugewanderte Arzt/Ärztin über das gleiche medizinische Fachwissen verfügt, das von den einheimischen Medizinabsolventen verlangt wird.

Mit Inkrafttreten einer neuen Rechtsverordnung ab 1. Januar 2014 liegt der Schwerpunkt der Prüfung auf den Fächern Innere Medizin und Chirurgie. Die Fragestellungen umfassen ergänzend folgende Aspekte: Notfallmedizin, Klinische Pharmakologie /Pharmakotherapie, Bildgebende Verfahren, Strahlenschutz, Rechtsfragen der ärztlichen Berufsausübung. Des Weiteren muss künftig für die Erlangung der deutschen Approbation nachgewiesen werden, dass die ausländischen Ärztinnen und Ärzte über Fremdsprachenkenntnisse im berufsspezifischen Kontext auf dem Niveau C1 verfügen. Aus diesen Gründen ist eine gezielte fachsprachliche und theoretische Vorbereitung auf die Gleichwertigkeitsprüfung erforderlich.

Die geplante Maßnahme soll den ausländischen medizinischen Fachkräften helfen, ihre allgemeinen und Fachsprachkenntnisse sowie das prüfungsrelevante Fachwissen direkt am Arbeitsplatz zu verbessern/erwerben und somit die Chancen auf das Bestehen der Gleichwertigkeitssprüfung zu erhöhen und somit auch eine langfristige Berufsperspektive in Deutschland aufzubauen

Die Fortbildung erfolgt in Kleingruppen und nach Bedarf in zusätzlichen Einzelcoachings. Der Lernort befindet sich in Räumen auf dem Klinikgelände und wenn möglich, auch direkt auf der Station im Sinne eines „Trainings on the job“. Ein weiteres Angebot stellen Wochenendseminare dar.
Weitere Infos unter: Pädz - Flyer
Anmeldung und Information
Bremerhaven

Ansprechpartnerin
Frau Heike Bremer
Pädagogisches Zentrum e.V. ,
Elbinger Platz 1, 27570 Bremerhaven
Tel.: +49 (0) 471 95 84 54 84
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Anmeldung und Information
Außenstelle Bremen
Ansprechpartnerin
Frau Lina Abed Ibrahim
Pädagogisches Zentrum e.V. ,
Elbinger Platz 1, 27570 Bremerhaven
Tel.: +49 (0) 176 70 343 444
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Weitere Informationen zum